Im Rahmen der technischen Planung von Kreislaufanlagen erarbeite ich Systembeschreibungen, Prozessdiagramme, detaillierte technische Zeichnungen und ausführliche tabellarische Übersichten. Zusammenfassend zeige ich die Investitionsausgaben und die Betriebskosten auf. Basierend auf meiner jahrzehntelangen Praxiserfahrung und einer soliden Produktionsplanung zeichnet sich mein Fischzuchtanlagendesign v. a. durch artspezifische Auslegung und praxisgerechte Bewirtschaftung aus. Die Berechnung der Verfahrenstechnik erfolgt insbesondere auf Basis von Futtergabe und Wasserfluss.

Aquakultursysteme setzen sich aus den Fischbecken, der Wasserrezirkulation und der Wasseraufbereitung zusammen. Die Verfahrenstechnik besteht aus Maschinen, Becken, Beckeneinbauten, Rohrleitungen und Biofiltermaterial. Meine Spezifikation umfasst Hersteller, Preise, Abmessungen, Anschlüsse, Kapazität, Leistung, Hydraulik und Verbräuche. Als Freiberufler verkaufe ich kein Equipment. Auf Basis meiner Spezifikation können Sie eigenhändig einkaufen. Gerne unterstütze ich Ihren technischen Einkauf!

Fischbecken


Aufzuchtbecken

Rund-, Quadrat-, Rechteck- oder Ovalbecken werden für die Aufzucht bis zum Fingerling eingesetzt. Aufzuchtbecken werden über Teleskopabläufe gespült und entwässert.

Rundbecken

Die Selbstreinigung von Rundbecken beruht auf dem sogenannten „Teetasseneffekt“. Für große Behälter nutze ich das „Cornell-Dual-Drain“ Design, bei dem ein kleinerer Teil des Abflusses über den Bodenablauf jedoch der Hauptanteil über den Seitwandablauf geführt wird. 

Fließkanäle

Mit Hilfe von Trenngittern und Beruhigungszonen werden Fließkanäle in separate Beckenabschnitte untergliedert. Während meiste Störarten die Kanalabschnitte eigenständig säubern, müssen für die Forellenproduktion adäquate Strömungsgeschwindigkeiten angesetzt werden. 

Wasseraufbereitung


Mechanische Filter

Feststoffentnahme

Mikrosiebtrommelfilter entnehmen größere Schwebstoffe aus dem Wasser. Im Rahmen der Abwasseraufbereitung sollte das Rückspülwasser der Trommelfilter separat vom Klarwasserüberlauf behandelt werden. 

Feinschwebstoffentnahme

In meinen geschlossenen Kreislaufanlagen wird die Feinschwebstofffracht in getauchten Fest-Bett-Bio-Reaktoren (FBBR) mit sich anschließender Tropfkörperentgasung kontrolliert. 

Biofilter

Nitrifikation

Die Nitrifikation ist die bakterielle Oxidation von fischtoxischem Ammoniak hin zum ungefährlichem Nitrat. Für Nitrifikation und Entgasung setze ich vorrangig selbstreinigende „Moving“-Bett-Bio-Reaktoren (MBBR) ein. 

Denitrifikation

Die Nitratkonzentration kann entweder über Wasseraustausch ausgedünnt oder durch bakterielle Denitrifikation verringert werden. Denitrifikanten müssen mit kohlenstoffhaltigen Verbindungen wie Melasse oder Ethanol versorgt werden.

Physikalische Aufbereitung

Belüftung

Die Belüftung versorgt Fische und Bakterien mit Sauerstoff und entgast unerwünschte Gase wie das Kohlendioxid. Meine Fischzuchtanlagen kombinieren Druckluftbelüftung, Tropfkörper und Sauerstoffverfahren

Sauerstoffverfahren

In meinen Fischzuchtanlagen verwende ich Niederdruckbegasung oder drucklose, mechanische Sauerstoffeintragsgeräte. Im Falle einer Störung muss die Notsauerstoffversorgung automatisch auslösen.

UV Desinfektion

Die Bestrahlung mit UV-Licht soll Keime reduzieren. In Kleinkreislaufanlagen integriere ich geschlossene UV-Reaktoren in das Rohrleitungssystem. Für größere Volumenströme verwende ich UV-Reaktoren für offene Kanalsysteme

Chemische Verfahren

Ozonierung

Für Kreislaufanlagen mit Denitrifikation verwende ich Ozon. Neben einer Keimreduktion baut Ozon organische Verbindungen wie Gelbstoffe ab, wodurch die Wassertrübung sichtlich reduziert wird. 

pH Stabilisierung

Durch die Nitrifikation sinkt der pH-Wert. Der pH wird in meinen Kreislaufanlagen über die bedarfsgerechte Dosierung von Weißkalk oder Natron geregelt. Auch mit Hilfe des Denitrifikationsvorgangs kann der pH-Wert als Ausgleich zur Nitrifikation weitgehend stabilisiert werden. 

Wasserrezirkulation


Pumpen

Geringe Förderhöhen und der Einsatz von vertikalen Propellerpumpen kennzeichnen meine großen Kreislaufanlagen. Fließkanalanlagen statte ich mit horizontalen Propellerpumpen und/oder mit Mammutpumpen zur hydro-pneumatischen Förderung aus. Tauchmotorpumpen und trocken aufgestellte Pumpen plane ich für kleine Fischzuchtanlagen und für Filter im Bypass. Hochdruckpumpen werden für die Ozoninjektion und die Rückspülung von Trommelfiltern vorgesehen. 

Rohrleitung

Bis Nennweite DN250 eignen sich PVC Druckleitungen sowohl für den Wasser- als auch für den Lufttransport. PVC Abflussleitungen sind bis DN 500 verfügbar. Für größere Nennweiten im Bereich Wasser plane ich Rohrleitungen aus Polyethylen oder Kanäle